Kürbis Zimtschnecken mit Apfelfüllung

Zimtschnecken (Kürbis)

Hey meine Lieben,

heute habe ich euch mal das Rezept zu meinen Kürbis Zimtschnecken mit Apfelfüllung abgetippt.
Im ersten Moment mag es sich vielleicht etwas komisch anhören, ich verspreche euch aber, dass es sich wirklich lohnt das mal auszuprobieren.

Am besten funktioniert das ganze, wenn ihr noch ein bisschen Kürbis von etwas anderem über habt, wie ich zum Beispiel von meiner Kürbiscremesuppe.

Die Inspiration zu diesem Rezept kommt von der lieben Sally und dieses habe ich ausprobiert, weil ich nach einem Rezept für die Autumnchallenge17 von der lieben Dani gesucht habe.

Was ihr nun alles für die Kürbis Zimtschnecken braucht:

Für den Teig:

♥ein Pck. Backpulver
♥zwei El. Wasser
♥125ml. Milch
♥125g. Kürbispürree (Hokkaido)
♥550g. Mehl
♥ein Pck. Vanillezucker
♥ein Ei
♥ein Tl. Salz
♥80g. Butter (ich habe Lätta genommen)

Für die Füllung:

♥zwei Tl. Butter (oder Lätta:D)
♥2-3 Äpfel( je nach Größe)
♥eine Zitrone
♥einen Tl. Zimt

Zubereitung:

Als aller erstes müsst ihr den Kürbis vorbereiten. Das heißt, ihr zerkleinert ihn und kocht ihn dann. Anschließend wird er püriert.
Dann gebt ihr das Pürree zusammen mit den restlichen Zutaten in eine Schüssel und vermengt alles mit einander, bis ein schöner teig entsteht.

Dann schält ihr die Äpfel und schneidet sie in kleine Stücke. Die Zitrone wird ausgepresst und der Saft wird zusammen mit den Apfel Stücken, der Butter und dem Zimt in einen kleinen Topf und erhitzt alles, bis die Apfelstücke richtig weich sind.

Theoretisch gesehen könnte man dass ganze jetzt auch noch pürieren, ich mag das mit den Stückchen aber ganz gerne.

Als nächstes wird dann eine Arbeitsplatte mit etwas Mehl bestäubt und anschließend der teig darauf ausgerollt. Ca. 0,5 cm. dick sollte das ganze sein.

Wenn die Apfelfüllung etwas abgekühlt ist, wird diese auf dem Teig gleichmäßig verteilt.
Im Anschluss daran wird der Teig aufgerollt und anschließend in ungefähr 1,5 bis 2 cm dicke Stücke geschnitten. Diese gebt ihr dann auf ein mit backpapier ausgelegtes Backblech und backt das ganze bei 180°C. (Ober- Unterhitze)für 30-35 Minuten.

Viel Spaß beim nachmachen und guten Appetit wünscht euch,

eure Tine♥

Kommentare

Kommentare